Pitch perfect – wie du zu deinem perfekten Elevator Pitch kommst

Schon einmal vom „Elevator Pitch“ gehört?? Der Elevator Pitch ist eine überzeugende Kurzpräsentation deiner Tätigkeit, die in etwa so lange wie eine Liftfahrt (daher Elevator Pitch 😉) dauert. Also in etwa 30 Sekunden oder ca. 15-20 Worten. Er verschafft Klarheit darüber, was du tust und soll potenzielle Kunden überzeugen, dass sie gerade dich brauchen.  So hast du die Möglichkeit vor Investoren, GeschäftspartnerInnen,… innerhalb kürzester Zeit deine Geschäftsideen zu präsentieren. Im beruflichen Alltag und natürlich beim Networking kommt man im Gespräch schnell zum  Punkt, an dem man gefragt wird: „… und was machst du/ was machen Sie  beruflich?“.

Elevator Pitch

Der Gesprächseinstieg kann nun in zwei Richtungen  gehen: 

Variante 1 (herkömmliches Gespräch):

A: „Also, was machen Sie beruflich?
B: „Ich bin Grafik Designerin.“
A: „Das heißt, Sie machen Werbeplakate?“
B: „Nein, nicht wirklich- ich  gestalte Layouts  für z.B. Websites , die optisch nicht ansprechend sind und ..  (an dieser Stelle wird lang und breit erklärt, worum es in deinem Job eigentlich geht…) 

Variante 2 (Elevator Pitch):
C: „Also, was machen Sie beruflich
?“
D: „Ich bin Grafik Designerin und hauptsächlich helfe ich meinen KundInnen bildschirmbasierte Layouts zu gestalten, damit diese benutzerfreundlich optimiert sind. “  

Für jemanden, der sich nicht viel mit diesem Beruf auseinandergesetzt hat, wird diese Beschreibung vollkommen ausreichen. Befindest du dich in einem Raum mit weiteren ExpertInnen aus deinem Bereich, spezialisiere deine Beschreibung zum Beispiel so:

D: Ich bin Grafik Designerin und mein Fokus liegt auf der Gestaltung und Visualisierung im Screen,- Web und Animationsbereich für Kunden in der Lebensmittelindustrie und Gastronomie. 

Anhand der Beispiele des Gesprächseinstiegs erkennt man gut, dass es beim  Elevator Pitch also um eine gut durchdachte Präsentation deiner Tätigkeit, bei der die Worte gezielt gewählt werden, geht.

In deinem Business bist selbstverständlich du der/die Expert/in, aber hast du schon einmal überlegt, wie du dieses kurz und knackig vorstellen kannst? Falls nicht, dann nimm dir die Zeit und bereite deinen Elevator Pitch vor. 

Wie erstellt man nun am Besten einen Elevator Pitch? 

  • Erläutere kurz dein Business. Darin enthalten soll sein, was du anbietest, wem du damit hilfst bzw. wer deine Zielgruppe ist und was du ggf. momentan suchst/brauchst. 
  • Verwende dabei klare, einfache Worte und vermeide Fachjargon (außer dein Gegenüber ist auch aus deiner Branche bzw. Expertenbereich).  
  • Achte auf einen starken Gesprächseinstieg, der erste Satz muss sitzen, bleibe dabei aber auf jeden Fall authentisch.
  • Gehe im weiteren Verlauf des Gesprächs auf dein Gegenüber ein und gib die Chance zum Einhaken.
  • Überlege in welchen Kontexten/Situationen du dein Business pitchen könntest und variiere Worte sowie Informationen für die jeweiligen Gegebenheiten.  
  • Arbeite an deinem Pitch, in dem du ihn immer wieder laut vorsprichst, so kannst du ihn immer weiter optimieren und daran feilen. Stoppe auch die Zeit mit, damit du weißt wie lange du sprichst.
  • Üben, üben, üben! Teste den Elevator Pitch in deinem privaten Umfeld und bitte um Feedback: Ist alles verständlich? Klingt es gut? Fehlt eine wichtige Information?
  • Der Pitch darf den Beigeschmack eines Verkaufsgesprächs haben (immerhin willst du in kurzer Zeit den Kunden von dir überzeugen), soll aber kein Monolog sein. 
  • Du hast schon einen Pitch parat? Dann nimm dir die Zeit und überprüfe, ob dieser noch aktuell ist und was du eventuell verbessern könntest!

*****

Du möchtest dein Business-Netzwerk ausbauen?

Mit unserem Eventkonzept „InterACTION“ unterstützen wir dich aktiv dabei.

Komm doch zu unserem nächsten Event in Wien.

Infos, Termin und kostenlose Anmeldung findest du unter interaction-now.at

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.